Kanzleinews 18.8.2017



Finanzbehörde an Vereinsrichtlinie oder Einzelauskünfte nicht gebunden

„Die Vereinsrichtlinien stellen für den unabhängigen Finanzsenat keine maßgebliche Rechtsquelle dar. Der unabhängige Finanzsenat (UFS) ist an die Regelungen der Richtlinien des BMF nicht gebunden. Der UFS ist weiters weder an Einzelauskünfte noch an Erlassregelungen gebunden.
UFSWRV0914-w/03, 25.07.2008


Nagasaki - 9. August 1945

Die Atombombe wurde über dicht bewohnte Gebiete Nagasakis abgeworfen und verfehlte ihr Ziel um mehr als 2 km. Sie ebnete fast das halbe Stadtgebiet von Nagasaki, mit damals 240.000-260.000 EW und 20.000 koreanischen Zwangsarbeitern ein. Im Innenstadtbereich starben sofort 22.000 Menschen, weitere 70.000-80.000 innerhalb der nächsten vier Monate. Infolge der Strahlenkrankheit starben bis 1946 weitere 75.000 bis 1950 weitere ca. 140.000 Menschen. Bis heute sind nach Angaben der Universität in Nagasaki nochmals 73.884 Menschen ums Leben gekommen. Die Leukämierate liegt siebenfach höher als für Menschen in einer vergleichbaren japanischen Population.



Hiroshima – 6. August 1945

Am 6. August 1945 wurde über Hiroshima die erste Atombombe gezündet. Bis Ende 1945 starben 140.000 Menschen, davon besonders viele Kinder, aber auch koreanische Zwangsarbeiter und amerikanische Kriegsgefangene. Von den 280.000 Überlebenden starben weitere 60.000 an Krebs.

Die Inschrift auf dem steinernen Sarg im Friedenspark von Hiroshima lautet:
„Bitte erhaltet den Frieden. Wir sollten Böses nicht wiederholen.“



Ethics and Pesticides: The Precautionary Principle as Illustrated by Glyphosate
by Dr. Josef Unterweger, in:
The Role of Integrity in the Governance of the Commons, Westra-Gray-Gottwald (Ed), Springer, ISBN 978-3-319-54391-8
Anwaltskanzlei Unterweger, Buchfeldgasse 19a, A-1080 Wien, www.unterweger.co.at